Kontakt ButtonTelefon Button

Energieausweis - Energiepass - Verbrauchsausweis - Bedarfsausweis

Der bedarfsorientierte Energieausweis
Energieausweis für Wohngebäude zu günstigen Konditionen.
Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot.
Jetzt Beratungstermin vor Ort vereinbaren >>>

Energieausweis oder EnergiepassAlles zum Energieausweis / Energiepass

 

Der neue Energieausweis

Seit dem 1. Oktober 2009 ist die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) in Kraft getreten. Bereits in der EnEV 2007 wurde für bestehende Gebäude ein Energieausweis (oder Energiepass) eingeführt. Seit 01.07. 2009 muss für alle Wohn- und Nichtwohngebäude ein Energieausweis ausgestellt werden. Schließlich sind die Heizkosten zunehmend ein Argument für Mieter und Käufer.

Was der Energieausweis leistet

Käufer und Mieter erfahren mit dem Energieausweis, wie hoch die Kosten für Heizung und Warmwasser in etwa sein werden, und bekommen Basisinformationen über Dämmung und Heizanlage. Besitzer erhalten eine erste Information über den energetischen Zustand ihres Hauses, sowie in Kurzform Empfehlungen für Sanierungen und Modernisierungen, die den Energieverbrauch senken.



Welche Informationen der Energieausweis enthält



Der vierseitige Energieausweis/Energiepass gibt einen Überblick darüber, wie viel Energie ein Gebäude pro Quadratmeter Wohnfläche pro Jahr verbraucht. Hierfür wird nach einer Gebäudeaufnahme durch Ihren Energieberater der Energiebedarf – also, wie viel aus Öl, Gas, Fernwärme oder Pellets gewonnene Energie das Haus nach standardisierten Vorgaben verbraucht. Der ausgestellte Energieausweis stellt den aktuellen Energie-Verbrauch dar und zeigt, wo Ihr Haus im Vergleich zu anderen Gebäuden energetisch steht. Der Energieausweis ist an keine Modernisierungsverpflichtung gebunden.

Kosten eines Energieausweises

Der bedarfsorientierte Energieausweis (Bedarfsausweis)
Das Ingenieurbüro Steichele bietet in den Landkreisen Ravensburg, Memmingen, Lindau, Bodenseekreis sowie im Kreis Göppingen
einen Aktionspreis für alle 1-2 Fam. Häuser an: 



Der bedarfsorientierte Energieausweis für Wohngebäude zu günstigen Konditionen.
Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot.

Jetzt Energieberatung vereinbaren für Ihren Bedarfsausweis >>>


Preise für Nichtwohngebäude erhalten Sie ebenfalls auf Anfrage über ein individuell erstelltes Angebot >>

nach oben


Bedarfsausweis für Wohn- und Nichtwohngebäude

Bedarfsorientierter Energieausweis (Bedarfsausweis)

Beim bedarfsorientierten Ausweis wird die Energieeffizienz durch die Bestandsaufnahme des jährlichen Energiebedarfs eines Gebäudes für Beheizung, Warmwasseraufbereitung und Wohnungslüftung berechnet. 
Er berücksichtigt dabei die Daten der Gebäudehülle, wie etwa Dämmung von Fenstern, Wänden oder Dach, die verwendeten Baumaterialien und die Bauweise. Mit in die Berechnung fließen außerdem die Eigenschaften der Lüftungs- und Heizanlage ein, also ob etwa regenerative Energie oder Wärmepumpen verwendet werden. Aus diesen Daten wird dann berechnet, wie viel Energie für das Gebäude bei durchschnittlichem Nutzverhalten und Klima verbraucht wird. 

Als Kennzahl wird dann im Bedarfsausausweis der so genannte Primär-Energiebedarf eingetragen. Primär-Energiebedarf nennt man den Gesamtbedarf an Energie, der für die Beheizung, Klimatisierung und Warmwasserversorgung eines Gebäudes unter Normbedingungen gebraucht wird. Dazu gehört auch der Aufwand, der für die Gewinnung, die Aufbereitung und den Transport der Energie (etwa für Öl oder Gas) nötig ist.

Wir beraten Sie gerne - vereinbaren Sie einen persönlichen Termin zur Energieberatung >>

  nach oben


Ab wann brauche ich einen Energieausweis
Welche Übergangsfristen gelten für Bestandsgebäude?

Gebäudeart: Starttermin:
Neubau immer
Häuser, die vor 1965 errichtet wurden seit 1. Juli 2008
Häuser, die nach 1965 errichtet wurden seit 1. Januar 2009
Nichtwohngebäude und öffentliche Gebäude

seit 1. Juli 2009

Energieausweis für Wohngebäude – Wir erstellen Ihren individuellen Ausweis.

Energieausweis für Nichtwohngebäude – Individueller Ausweis für Gewerbe, öffentl. Gebäude
Jetzt für Ihre Energieberatung anrufen: Tel.: 07563-91 35 54 oder mailen: >Kontakt

Kenndaten eines Energieausweises/Energiepasses

Die Energieeffizienzklassen



Ein wichtiges Instrument am Immobilienmarkt wird in Zukunft die Klasse der Energieeffizienz eines Gebäudes sein. Sie zeigt potenziellen Mietern, ob sie tendenziell mit höheren oder niedrigeren Energiekosten zu rechnen haben. Die Einteilung erfolgt in die Energieeffizienzklassen A (sehr energieeffizient) bis I (am wenigsten energieeffizient) und wird im Zuge der Energiediagnose vom Energieberater festgestellt und im Energieausweis eingetragen. Eine einfache grafische Darstellung ermöglicht einen schnellen Vergleich mit anderen Gebäuden. 

Dabei wird auch der Primärenergiebedarf der Immobilie ausgewiesen. So nennt man den Gesamtbedarf an Energie, der für die Beheizung, die Klimatisierung und die Warmwasserversorgung eines Gebäudes unter Normalbedingungen nötig ist. Dazu gehört auch der Aufwand, der für die Gewinnung, die Aufbereitung und den Transport der Energie (etwa für Öl oder Gas) benötigt wird.



Beschreibung des Gebäudes 
 



Die Qualität aller Gebäudeteile vom Dach, über die Fassade und die Fenster bis hin zur Anlagentechnik wird beurteilt. Überprüft werden dabei unter anderem der Dämmstandard und die Luftdichtheit, mögliche Wärmebrücken, sowie die Qualität der Anlagentechnik. Berücksichtigt wird auch der Einsatz regenerativer Energien (etwa Solarenergie und neuerdings auch erzeugter Stron über eine installierte Photovoltaikanlage), der Standort der Heizungsanlage und der Warmwasserversorgung im Gebäude, die Länge und Dämmqualität der Rohrleitungen, die Effizienz der Pumpen, die Güte von Heizflächen und Thermostatventilen und mehr.



Emissionswerte 



Die von der Immobilie verursachten Abgase (CO2-Emissionen) werden ausgewiesen. Damit wird das Maß der Umweltbelastungen festgestellt.



Erwarteter Energiebedarf



Die für die Wärmeversorgung des Gebäudes erwarteten Kosten werden aufgelistet. 



Energieberatung und Modernisierungs-Tipps



Die wichtigste Zukunftsaufgabe im Bausektor ist die Modernisierung des Altbaubestandes, da sind sich Politik, Wohnungsunternehmen, Bauhandwerk und Bauindustrie einig. Über das erforderliche Qualitätsniveau bei der Erneuerung von Fassaden, Fenstern oder haustechnischen Anlagen gibt es hingegen verschiedene Auffassungen. 

Die Mindestanforderungen an energiesparenden Maßnahmen werden zwar in der Energiesparverordnung (EnEV) festgelegt, um jedoch nicht nur in den nächsten Jahren, sondern langfristig energieeffizient, umweltbewusst und behaglich zu wohnen, reichen diese nicht aus. 

Denn in jedem Gebäude schlummern enorme Energiesparpotenziale, die Sie ausschöpfen sollten. Von der hocheffizienten Heizanlage bis hin zu modernsten Fenstern, die mehr Wärme gewinnen als verlieren, gibt es zahllose Möglichkeiten energiebewusst und damit zukunftstauglich zu sanieren.


Wo in Ihrem individuellen Fall die besten Möglichkeiten liegen, zeigt Ihnen unsere Energiediagnose.

Wir analysieren im Vorfeld der Renovierung detailliert den Ist-Zustand von Gebäude und Heizungsanlage. Daraus erstellen wir Ihnen einen Beratungsbericht, der eine Gegenüberstellung des Ist-Zustands mit dem Zustand nach Durchführung der vorgeschlagenen Energiesparmaßnahmen enthält. 

Neben den zahlreichen Vorschlägen für Energiesparmaßnahmen, beraten wir Sie auch bei der Planung und Finanzierung Ihres Bauvorhabens.

Kosten eines Energieausweises

Der bedarfsorientierte Energieausweis

Das Ingenieurbüro Steichele bietet einen Aktionspreis für alle 1-2 Fam. Häuser an: 


Der bedarfsorientierte Energieausweis zu supergünstigen Konditionen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot.

Jetzt Termin vereinbaren >>

 

Das Ingenieurbüro Steichele bietet fachmännische Energie-Beratung, den Energieausweis, Energiepass, Thermopraphie, Blower-Door Test bzw. Luftdichtheitsmessung, Fördermittelberatung an in Wangen im Allgäu, Kisslegg, Leutkirch, Ravensburg, Memmingen, Lindau, Bodensee-Region, Ulm, Geislingen, Göppingen, Bad Überkingen.

nach oben

Kontakt

Energieberater Dipl. Ing (FH) Eugen SteicheleJetzt anrufen unter:

Telefon:
07563-913554

Dipl.-Ing. (FH) Eugen Steichele

Schreiben Sie uns per E-Mail

Gebäudecheck

für Ihr Ein- und Zweifamilienhaus vom Fachmann

Unser Spezial-Angebot:
  499,- Euro
(inkl. MwSt.)

                                                                                                                                                                               » hier geht es zum Leistungumfang 

 

Thermografie

für Ihr Ein- und Zweifamilienhaus vom Fachmann

Unser Spezial-Angebot:
  499,- Euro
(inkl. MwSt.)

                                                                                                                                                                               » hier geht es zum Leistungumfang